Drucken

Case Management

BereichsleitungAnja Alaoui 

Case Management bedeutet „Fallführung“ und ist der Name für einen personenzentrierten und koordinierenden Umgang mit den Nutzern unserer Leistungen.

Jeder, der Leistungen des RehaVereins in Anspruch nimmt, erhält einen Case Manager als festen Ansprechpartner. Der Case Manager plant gemeinsam mit dem Nutzer die notwendigen Hilfen. Hierbei können auch weitere für den Nutzer wichtige Personen einbezogen werden, z.B. gesetzliche Betreuer, aber auch Angehörige, wenn der Nutzer dies möchte. Nach der Planungsphase installiert der Case Manager die vereinbarten Hilfen und ist im gesamten Hilfeprozess der Ansprechpartner für alle Beteiligten.

Was ist Case Management?

Case Management ist ein Konzept,

Ziele des Case Managements

Die Nutzerinnen und Nutzer profitieren davon,

(Personenzentriertes Arbeiten)

(Gute Netzwerkarbeit)

(Ressourcenaktivierung)

Die Kooperationspartnerinnen und –partner profitieren davon,

Wie arbeiten wir mit der Methode Case Management?

Am Ende des IHP-Zeitraumes findet eine Abschlussbewertung (Evaluation) statt:

oder der Hilfeplan wird fortgeschrieben und dem Bedarf angepasst.

Zuständigkeiten

Die Case Manager sind für alle ziel- und fallkoordinierende Fragen zuständig wie (z.B. Heimunterbringung, Installierung neuer Hilfen, langfristig geplante Klinikaufenthalte, Absprachen zu Arbeitszeiten im Bereich Tagesstruktur).

Die Fachabteilungen sind zuständig für alle alltagsrelevanten Fragen wie (z.B. Geldeinteilung, Medikamenteneinnahme, kurzfristige Klinikaufenthalte, tagesstrukturierende Angebote).

Bei Fragen und Unklarheiten kontaktieren Sie uns!

BereichsleitungAnja Alaoui