Singen ist die Muttersprache aller Menschen

10.09.2021

In unserer Kultur meinen viele, sie könnten nicht singen. Komm-und-sing beweist das Gegenteil!

Am 09.09. fand Komm-und-sing nach einer langen coronabedingten Pause endlich wieder statt.
Die gesetzlichen Auflagen (Abstände, Lüften etc.) hatten es erforderlich gemacht, aus der Kulturküche in größere Räumlichkeiten umzuziehen. Die hat Komm-und-sing jetzt in den Räumen des Reha-Vereins auf der Sophienstraße gefunden. Und deshalb lädt Andrea Jäger wieder zweimal monatlich zum gemeinsamen mehrstimmigen Singen ein, jeweils donnerstags von 17:00 - 18:00 Uhr.

Hier schon mal die nächsten Termine: 23.09., 07.10., 28.10., 11.11., 25.11., 09.12.21. Alle Termine findet man auch unter Veranstaltungen auf der Website des Reha-Vereins.

Wer mitmachen möchte, meldet sich bitte per Email bei Andrea Jäger: andieandi@gmx.de
Eine Teilnahme ist nur möglich, wenn man gegen Corona geimpft, genesen oder negativ getestet ist.

Zum Hintergrund:

Komm-und-Sing ist ein gesundheitsförderndes Angebot unter der Leitung von Andrea Jäger, die neben ihrer Tätigkeit als Ärztin freiberuflich seit 30 Jahren als Chorleiterin arbeitet. Sie ist Mitglied im Natural Voice Network, einem Netzwerk von Singlehrer*innen, für die Singen ein Geburtsrecht ist. Die menschliche Stimme ist einzigartig wie ein Fingerabdruck und ein wichtiger Teil unserer Persönlichkeit, wir können mit ihr Gefühlen Ausdruck verleihen, wir können Stimmung in Stimme umsetzen. Seit Tausenden von Jahren wird auf der Erde gesungen, zum Zusammenkommen, zum Feiern, zum Trauern, beim Kochen und beim Arbeiten, oder um Heilung zu unterstützen. In unserer Kultur meinen viele, sie könnten nicht singen, weil sie keine Noten lesen können und ständig mit Beurteilungen konfrontiert werden, was eine „gute“ Stimme sei. Bei Komm-und-Sing gibt es keine Noten und keine Beurteilungen. 

Komm-und-Sing entstand 2010 ursprünglich für Patient*innen der LVR-Klinik, des Reha-Vereins und von Intres. In den ersten Jahren fand es in der Klinik statt, danach in der Kulturküche als integratives Angebot. Seitdem ist es offen für alle Menschen, die einfach Spaß am entspannten Singen in wohlwollender Atmosphäre haben.

Ihre Ansprechpartnerin

Frau Jäger
Chorleiterin "Komm-und-sing"