Wohnen im Alexander-Veltin-Haus – Komplexe Hilfe rund um die Uhr

Im Alexander-Veltin-Haus bieten wir Menschen aus Möchengladbach die komplexe Hilfen, die sie zur Bewältigung alltäglicher Anforderungen benötigen. Was diese Hilfe umfasst, lesen Sie hier!

Das Alexander-Veltin-Haus (AVH) bietet Wohnraum für 18 Menschen in 5 Kleingruppen und 2 Aussenwohnplätzen. Das Wohnangebot auf der Nelkenstraße 41 richtet sich insbesondere an Menschen, die in Mönchengladbach leben, von hier stammen oder den Wunsch haben, hierhin zurückzuziehen. Das Zentrum von Bettrath ist zu Fuß in zehn Minuten erreichbar – und somit Einkaufsmöglichkeiten, Ärzte, Kirchen etc.

Die im Individuellen Hilfeplan vereinbarten Ziele der Bewohner/innen sind vielfältig. Sie reichen von der Möglichkeit, dauerhaft mit größtmöglicher Selbständigkeit im AVH zu leben – bis zur Stabilisierung und Entwicklung von Alltagskompetenzen, die ein Wohnen mit geringerer Unterstützung erlauben. Zentrales Ziel ist es stets, die Menschen in ihrer Eigenständigkeit und bei der Aktivierung und Weiterentwicklung ihrer Fähigkeiten bestmöglich zu unterstützen. Um dies erreichen, setzen wir auf ein multiprofessionelles Team von Heilerziehungs-, Gesundheits- und Krankenpfleger/innen, Hauswirtschafter/innen, Ökotropholog/innen, Heilpädagog/innen, Ergotherapeuth/innen, Sozialarbeiter/innen und Sozialpädagog/innen. Praktikanten sowie junge Menschen, die ihr freiwilliges soziales Jahr im AVH ableisten, ergänzen die Arbeit des Teams.

Leistungen

Im Alexander-Veltin-Haus verfolgen wir einen ganzheitlichen Betreuungsansatz. Wir schaffen ein positives Klima, fördern tragfähige Beziehungen und respektieren das Recht auf eine selbstbestimmte Lebensführung der Bewohner/innen.

Basisleistungen

  • Bereitstellung von Wohnraum
  • Bereitstellung von Mobiliar (das um eigenes ergänzt werden kann) und eines TV-Anschlusses
  • Versorgung mit Essen und alkoholfreien Getränken
  • Reinigung der Gemeinschaftsräume und Unterstützung beim Reinigen der privat genutzten Räume
  • Unterstützung bei der Wäschepflege
  • Einfachste Behandlungspflege
  • 24-stündige Präsenz einer Fachkraft

Aufnahmekriterien

  • Sie sind psychisch krank und haben einen komplexen Hilfebedarf
  • Sie möchten im AVH leben und sich aktiv einbringen
  • Sie wollen selbständig leben
  • Sie wollen an der Erreichung der im individuellen Hilfeplan vereinbarten Ziele mitarbeiten
  • Sie erhalten eine Zusage zur Kostenübernahme

Individuelle Unterstützung in allen Lebensbereichen

Zusätzlich zur Basisversorgung haben Sie feste Ansprechpersonen, die Sie gemäß Ihres Individuellen Hilfeplans in verschiedenen Lebensbereichen begleiten, unterstützen und anleiten. Unter „Ambulant Betreutes Wohnen“ erfahren Sie mehr.

Wer bezahlt das Stationär Betreute Wohnen?

In der Regel übernimmt der Landschaftsverband Rheinland als Träger der Eingliederungshilfe die Kosten für das Wohnangebot im AVH. Diese Wohnform kann bei Bedarf mit anderen Leistungen kombiniert werden.

Ihre Ansprechpartnerin

Frau Schmidt
Teamleitung MG Ost
Telefon 02161 30441-33
Mobil 0151 14315891