Praxis für Ergotherapie

Wir behandeln vor allem psychische Erkrankungen oder Suchterkrankungen – mit Entspannungstechniken sowie ausführlichen Gesprächen und verhaltens- und gestalttherapeutischen Ansätzen. Außerdem trainieren wir Sie körperlich, um Bewegungseinschränkungen zu kompensieren oder zu beheben. Erfahren Sie über Behandlungsinhalte und -ziele & entdecken Sie Ihre Möglichkeiten!

In unserer Praxis stehen wir Ihnen vor allem bei psychischen Erkrankungen oder Suchterkrankungen mit Rat und Tat zur Seite. Um Ihre psychischen, körperlichen und geistigen Fähigkeiten und Funktionen zu stärken, arbeiten wir mit Entspannungstechniken sowie ausführlichen Gesprächen und verhaltens- und gestalttherapeutischen Ansätzen. Dabei ist uns wichtig, dass Sie sich jederzeit wohlfühlen. 

Kinder und Jugendliche

  • AD(H)S
  • Autismus
  • Entwicklungs- und Wahrnehmungsstörungen
  • Konzentrations- und Aufmerksamkeitsstörungen

Erwachsene

  • Abhängigkeitserkrankungen
  • Persönlichkeitsstörungen
  • (Alzheimer-) Demenz
  • Affektive Störungen (Depression, Manie)
  • Schizophrenie
  • Erkrankungen des Zentralen Nervensystems, z. B. nach einem Schlaganfall oder bei einer Querschnittslähmung

Ergotherapie bedeutet so viel wie „Gesundung durch Handeln und Arbeiten“: Sie beinhaltet ein ganzheitliches Training von Motorik, Wahrnehmung, Aufmerksamkeit und Konzentration.

Dadurch, dass wir Ihre psychologisch-funktionellen, neuro-funktionellen und/oder motorisch-funktionellen Fähigkeiten möglichst verbessern, können Sie wieder ein zufriedeneres Leben führen. Gleichzeitig zielen wir darauf ab, Ihre Eigenständigkeit in Beruf, sozialem Umfeld, Schule und Alltag (wieder-)herzustellen. Im Bereich der Psychiatrie arbeiten wir daran, Ihre allgemeine Entwicklung sowie Ihre Lebenssituation zu verbessern bzw. zu erhalten.

Behandlungsziele

  • Aufbau von Stabilität und Selbstvertrauen für ein selbstbestimmtes Leben
  • Entwicklung von Selbstständigkeit im Bereich der Lebensführung
  • Verbesserung der Tagesstrukturierung
  • Verbesserung sozioemotionaler Kompetenzen und Interaktionsfähigkeit
  • Förderung der Selbst- und Fremdwahrnehmung
  • Förderung der Körperwahrnehmung
  • Verbesserung von Grob- und Feinmotorik
  • Verbesserung von Koordination und Kraft
  • Verbesserung kognitiver Funktionen (z. B. Merken, Erkennen)
  • Verbesserung von psychischen Funktionen (z. B. Antrieb, Motivation, Belastbarkeit)
  • Verbesserung von Sensibilitätsstörungen (z. B. bei MS, Polyneuropathie)
  • Förderung der Kreativität (z. B. durch Arbeiten mit Holz, Speckstein oder Peddigrohr)
  • Förderung der Entspannung (z. B. durch progressive Muskelentspannung)

Ergotherapie ist ein zuzahlungspflichtiges Heilmittel, das von Ihrem Haus- oder Facharzt verordnet werden kann. Sie tragen 10 Euro und 10 Prozent der Behandlungskosten je Rezept, sofern Sie nicht befreit sind. Bei Kindern übernehmen die Krankenkassen die Kosten in vollem Umfang. Unabhängig davon können Sie Ergotherapie natürlich auch selber zahlen.

Dauer und Form

Je nach Erkrankung und Verordnung dauert eine ergotherapeutische Einheit 45 bis 180 Minuten. Sie findet ein bis fünf Mal pro Woche als Einzeltherapie oder Gruppentherapie statt – in unserer Praxis, bei Ihnen Zuhause oder am Arbeitsplatz.

Sofortige Terminvergabe

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt und lassen Sie sich eine Verordnung für Ergotherapie ausstellen. Kontaktieren Sie uns anschließend, damit wir kurzfristig einen Termin vereinbaren können. Bei diesem Termin besprechen wir in Ruhe Ihre Therapie und den weiteren Verlauf.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns!
Ihre Therapeutinnen

Ihre Ansprechpartnerinnen

Frau Büttner
Fachliche Leitung Ergotherapeutin
Telefon 02161 24711-91
Frau Palenga
Ergotherapeutin
Telefon 02161 24711-91
Frau Berg
Ergotherapeutin
Telefon 02161 24711-91
Frau Erdkamp
Ergotherapeutin
Telefon 02161 24711-91
Frau Goltz
Emp­fang
Telefon 02161 24711-91
Frau Schneider
Empfang
Telefon 02161 24711-91