Sozialpsychiatrisches Kompetenzzentren Migration (SPKoM) – Bessere Unterstützung für Menschen mit Zuwanderungsgeschichte

Wir helfen Ihnen als Sozialpsychiatrisches Zentrum, Menschen mit Migrationshintergrund noch besser zu erreichen und zu begleiten, indem wir die Zugangsbarrieren für diese Zielgruppe senken. Dazu unterstützen wir Sie mit Qualifikation und Fortbildung, Intervision, Beratung etc. Unsere Kooperation und Vernetzung mit Akteuren der Migrations- und Flüchtlichsarbeit ist dabei ein wichtiger Erfolgsfaktor. Kontaktieren Sie uns für eine bedarfsgerechte und gezielte Unterstützung!

Bei uns in Nordrhein-Westfalen haben 27,2 Prozent (Destatis, Mikrozensus 2016) der Einwohnerinnen und Einwohner einen Migrationshintergrund. Wie Sie wissen, können Migration und Flucht neben vielen positiven Aspekten auch belastende, teils sogar traumatische Ereignisse mit sich bringen. Umso wichtiger ist es, dass Menschen mit einem Unterstützungsbedarf die Angebote Ihres Sozialpsychiatrischen Zentrums (SPZ) finden und nutzen können.

Gemeinsam senken wir die Zugangsbarrieren zu Ihrem SPZ

Als Sozialpsychiatrisches Kompetenzzentrum Migration (SPKoM) bündeln wir u. a. bereits vorhandene interkulturelle Kompetenzen. Dieses Knowhow nutzen wir, um das Bewusstsein für den Bedarf der Migrant/innen in Ihrer Einrichtung zu schärfen. Unser Ziel ist es, einen Prozess der interkulturellen Öffnung in Ihrem SPZ zu initiieren und an den sich ständig wandelnden Bedarf anzupassen.

Mehrsprachige Flyer mit Hinweis auf das Beratungs-/Kontaktangebot der SPZ in Mönchengladbach, Viersen und Heinsberg finden Sie hier: SPZ MönchengladbachSPZ ViersenSPZ Heinsberg

Unser Angebot für Sie  

  • Entwicklung von Leitlinien und Qualitätsstandards
  • Intervision und Beratung
  • Sensibilisierung, Qualifizierung und Fortbildung
  • Kooperation und Vernetzung
  • Aktivierung der Selbsthilfe Betroffener und Angehöriger

Gefördert vom LVR

Der Landschaftsverband Rheinland fördert sieben Sozialpsychiatrische Kompetenzzentren Migration. Wir teilen uns die Trägerschaft des SPKoM Mittleres Rheinland mit der Graf Recke Stiftung in Düsseldorf, mit der wir Workshops und Schulungen durchführen und eng zusammenarbeiten. Wir sind Ihr Ansprechpartner für die Versorgungsgebiete Stadt Mönchengladbach, Kreis Viersen und Kreis Heinsberg – die Graf Recke Stiftung für die Stadt Düsseldorf und den Rhein-Kreis-Neuss.

Weitere Infos: www.spkom.lvr.de

Eckdaten SPKoM

Zielgruppen

Sozialpsychiatrische Zentren (SPZ) und weitere gemeindepsychiatrische Einrichtungen, LVR-Kliniken, Fachdienste/weitere Akteure der Migrations- und Flüchtlingsarbeit

Inhalt

Bündelung interkultureller Kompetenzen und Erfahrungen, Kooperation und Vernetzung, Qualifikation und Fortbildung, Informations- und Öffentlichkeitsarbeit

Ziel

Verbesserung der Zugänglichkeit der gemeindepsychiatrischen Versorgung für Menschen mit Migrationshintergrund 

Termin

nach Vereinbarung

Ort

nach Vereinbarung

Ihre Ansprechpartnerin

Frau Kulig-Braß
Ansprechpartnerin SPKoM
Telefon 02166 97047-56
Mobil 0160 97951847