Ambulant Betreutes Wohnen (BeWo) – Hilfe für das Leben in den eigenen vier Wänden

Seit 1980 bieten wir Ambulant Betreutes Wohnens für psychisch behinderte Menschen in Mönchengladbach. Dabei helfen wir Ihnen, selbständig und eigenverantwortlich in den eigenen vier Wänden zu wohnen und am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Was das genau bedeutet und wie Sie davon profitieren können, erfahren Sie hier!

Ambulant Betreutes Wohnens können Sie nutzen, wenn Sie alleine oder mit Ihrer Familie in einer eigenen Wohnung leben. Ziel dieser Hilfe ist es, Ihre Fähigkeiten, Stärken und Eigenverantwortung zu fördern, Krisen abzufangen und Klinikaufenthalte zu vermeiden. Um dies zu erreichen, arbeiten Sie mit qualifizierten Bezugspersonen, die mit Sie bei der Erreichung ihrer Ziele unterstützen. 

Aufnahmekriterien für Ambulant Betreutes Wohnen

  • Sie sind psychisch erkrankt oder akut von psychischer Erkrankung bedroht
  • Sie verfügen über ein entsprechendes fachärztliches Attest 
  • Sie sind bereit, sich auf das Hilfsangebot einzulassen, Ziele für sich zu entwickeln, an diesen zu arbeiten und sich mit Ihrer Erkrankung auseinanderzusetzen

Leistungen in allen Lebensbereichen

Die Leistungen des Ambulant Betreuten Wohnens sind vielfältig und individuell. Sie orientieren sich an den in Ihrem Hilfeplan festgehaltenen Zielen, die wir gemeinsam mit Ihnen erarbeiten. Wir erbringen die Leistungen in Form von Begleitung, Anleitung, Unterstützung oder Gesprächen – in persönlichen Kontakten oder Gruppenangeboten zu allen Bereichen des Lebens: 

  • Suche nach einer geeigneten Arbeit oder Beschäftigung
  • Motivation, der Arbeit- oder Beschäftigung regelmäßig nachzugehen
  • Reflexion des Erlebten
  • Finden einer sinnvollen Tagesstruktur sowie erfüllender Freizeitaktivitäten
  • Planen von finanziellen Ressourcen zur Freizeitgestaltung
  • Umsetzung der geplanten Aktivitäten
  • Wohnungssuche 
  • Einrichtung und Gestaltung der Wohnung
  • Wohnung in Ordnung bringen und sauber halten
  • Haushaltsführung samt Essensplanung und Unterstützung beim Einkauf
  • Hilfe bei der Geldeinteilung sowie Anleitung von Geld- und Bankgeschäften
  • Begleitung von Geschäfts- und Behördenangelegenheiten
  • Unterstützung bei der Erfüllung von Mieterpflichten
  • Umgang mit Telefon, TV, Internet etc.
  • Freunde finden und in Kontakt kommen
  • Pflege der Beziehungen zu Familie, Freunden und Bekannten
  • Gemeinsame Gespräche mit Angehörigen
  • Klärung von Konflikten und Auseinandersetzungen
  • Erarbeitung von Konfliktlösungsstrategien
  • Wahrnehmung des Selbst- und Fremdbildes
  • Auseinandersetzung mit eigenen Stärken und Schwächen
  • Begleitung bei Krankenhausaufenthalten
  • Krisenintervention
  • Arztsuche und Arztbegleitung
  • Kooperation mit behandelnden Ärztinnen und Ärzten
  • Auseinandersetzung mit der eigenen Erkrankung
  • Gesundheits- und Ernährungsberatung

Teil unserer Leistung ist die Kooperation mit allen beteiligten Personen und Diensten. Angehörige oder Vertrauenspersonen beziehen wir auf Wunsch ebenfalls gerne in den Hilfeprozess ein. Sollten Sie Unterstützung bei der Medikamenteneinnahme oder Pflegeleistungen benötigen, sind wir bei der Suche eines Pflegedienstes behilflich.

Wer bezahlt das Ambulant Betreute Wohnen?

In der Regel übernimmt der Landschaftsverband Rheinland als Träger der Eingliederungshilfe die Kosten für das Ambulant Betreute Wohnen. Bei Inanspruchnahme durch junge Menschen im Alter von 18 bis 21 Jahren ist in der Regel das örtliche Jugendamt der Kostenträger. Ambulant Betreutes Wohnen kann bei Bedarf mit anderen Leistungen kombiniert werden.

Ihre Ansprechpartner

Herr Meyer-Buschfeld
Teamleitung MG West
Telefon 02166 97047-0
Mobil 0160 93121627
Herr Erbisch
Teamleitung MG Süd
Telefon 02166 97047-0
Mobil 0170 3648782
Frau Meier
Teamleitung MG Mitte
Telefon 02161 69763-11
Mobil 0151 46190205
Frau Schmidt
Teamleitung MG Ost
Telefon 02161 30441-33
Mobil 0151 14315891
Frau Mommertz
Teamleitung Rheydt
Telefon 02166 97047-0